Über mich

1969 geboren, verheiratet, vier Kinder.

Nach vielen Jahren in Ein- und Verkauf im Bekleidungssektor bin ich seit 2003 „Vollzeit“-Mutter.

Im Frühjahr 2014 bin ich das erste Mal dem Ausdrucksmalen begegnet und seine Faszination hat mich bis heute nicht losgelassen.
In der Zeit einer persönlichen Krise hatte mich das Ausdrucksmalen gefunden. Vom ersten Malen an war der Wunsch da, diese Erfahrung weiterzugeben und mit anderen zu teilen.
So folgte die Ausbildung zur Malbegleiterin nach Laurence Fotheringham, sowie Weiterbildungen „Gestalttherapeutische Vertiefung im Ausdrucksmalen“ und „Ausdrucksmalen mit Kindern“ am Osterberg-Institut.
In dieser Zeit habe ich die Kraft der Bilder immer wieder auf's Neue erfahren. Wie sie klären und klar machen, was in uns lebt, wie sie Richtung und Orientierung geben, wie sie Bedürfnisse aufzeigen und heil werden lassen, was der Heilung bedarf. In dieser liebevollen Auseinandersetzung mit uns selbst entstehen Wertschätzung, Respekt und Wohlwollen. Ein innerer Frieden, der uns mit derselben Haltung anderen gegenüber treten lässt.

Ich wünsche mir, dass diese Wertschätzung und die Achtung vor der Einzigartigkeit meines Gegenübers bei meiner Arbeit spürbar werden. Dass die Menschen, die zu mir kommen, erfahren, dass sie im Atelier Last ablegen können, Tränen die Seele reinigen dürfen, alle Gefühle willkommen sind, Kraftquellen wieder entdeckt werden und Lebensfreude sprudeln darf.

Und dass das alles oft nur einen Hauch voneinander entfernt liegt....