Ausdrucksmalen für Kinder

Im Ausdrucksmalen erfahren die Kinder ein großartiges Geschenk.

In wertschätzender Atmosphäre
an einem vertrauten, sicheren Ort
frei von Erwartungen und Leistungsdruck
können sie in ihren Bildern zum Ausdruck bringen,
was sie beschäftigt und was sie empfinden.
Gefühle, Erfahrungen und Bedürfnisse finden ihren Weg nach außen.

 

 

Die Kinder dürfen sich zeigen, so wie sie sind und mit allem,
was sie ausmacht. Das stärkt ihre Selbst-Sicherheit und ihre emotionale Ausdrucksfähigkeit.
Im Malen ohne Thema, Vorgabe und Ziel können sie ihre eigenen Lösungen finden.
Diese Erfahrung von „Ich kann das.“ stabilisiert ihr Selbstbewusstsein und
lässt sie ihre Selbstwirksamkeit erleben.
Sie entscheiden selbst über Prozess und Ergebnis und haben so die Möglichkeit, etwas ganz Persönliches, Eigenes zu schaffen.
Das macht stolz und weckt die Freude am Kreativ-Sein.

Das Einhalten der Atelierregeln (z.B. „Niemand wird ausgelacht.“) schützt den eigenen Raum und trainiert einen sozialen Umgang miteinander.
Im ruhigen „Bei-Sich-Sein“ kann das Kind sich ganz vertiefen, schult Konzentration und Fokus und erfährt inneren Frieden.

 

 

In einer kleinen Gruppe von maximal acht Kindern verbringen die Kinder eine Stunde gemeinsam im Atelier.
Während dieser Zeit haben die Kinder die Möglichkeit, sich als Gruppe zu erfahren und sich dadurch mit wachsendem Vertrauen zueinander, dem Malen überlassen zu können.

Ich als Malbegleiterin schütze ihren Raum und den eigenständigen Ausdruck, mache Mut und höre zu, helfe beim Finden von Lösungen und unterstütze sie dabei, auf ihre inneren Impulse zu achten.

 

 

Die entstandenen Bilder verbleiben für die Dauer des Kurses im Atelier.
Ausdrucksmalen ist wie Tagebuch-Schreiben und will geschützt sein.
Nur frei von Bewertung – und sei sie noch so wohlwollend - („Das hast du aber schön gemalt!“) können Kinder sich frei ausdrücken lernen.
Anderenfalls besteht leicht die Gefahr, dass das Kind malt, was der Erwachsene sehen will und in Abhängigkeit von seinem Lob gerät.
Um darüber ins Gespräch zu kommen, steht zu Beginn jeden Kurses eine kurze Einführung für die Eltern.