Über den Nutzen des Ausdrucksmalens

Im Ausdrucksmalen begegne ich mir selbst in all meinen Facetten. In dieser Auseinandersetzung stecken oft tiefe persönliche Einsichten und Erkenntnisse. Sie helfen mir bei meiner Entwicklung hin zu einem selbstbestimmtem, selbständigem, schöpferischem und lebendigem Wesen.

Nach Laurence Fotheringham wirkt das Malen auf fünf Ebenen:

  • Spielerische Ebene: Mit dem Ausprobieren-Dürfen von Farben und Formen entdecke ich (wieder) meine Freude am Malen und Kreativ-Sein – selbst bei früheren negativen Erfahrungen.

  • Pädagogische Ebene: Manchmal konfrontiert mich das Malen mit schwierigen Situationen. Ich muss Entscheidungen treffen und umsetzen. Im Überwinden dieser Herausforderungen entwickle ich kreative Phantasie und Durchhaltevermögen. Ich entdecke bisher verborgene Kräfte und Fähigkeiten, die mein Selbstvertrauen stärken.

  • Ebene der Selbsterfahrung: Im Umgang mit dem Bild zeigen sich alle Verhaltensweisen und Muster, die ich auch sonst im Leben einsetze. Stärken und Schwächen offenbaren sich mir. Im Malen kann ich neue Lösungsansätze ausprobieren, um alte Begrenzungen abzulegen.

     

  • Therapeutische Ebene: Das Bild bringt mich in Kontakt mit meinen Emotionen. Durch das Aushalten und Durchleben von Gefühlen wie Trauer, Angst, Schmerz oder Hilflosigkeit befreie ich mich von alten Lasten und finde einen neuen Zugang zu meiner ursprünglichen Kraft.

  • Spirituelle Ebene: Die Heilung von Schmerz und Unerlöstem in mir versöhnt mich mit mir und meinen Mitmenschen und führt mich zu innerem Frieden. Die Liebe zu mir selbst und anderen kann wieder frei fließen und schenkt mir ein tiefes Gefühl von Verbundenheit und Lebendigkeit.

Ausdrucksmalen ist keine Therapie und will keine Therapie ersetzen und doch hat das Ausdrucksmalen therapeutische Wirkung. In liebevoller emotionaler Begleitung werden Blockaden gelöst und innere Prozesse in Gang gebracht.

Prozeßhafte Veränderungen benötigen Zeit und Kontinuität. In der regelmäßigen Ausübung des Ausdruckmalens erfahre ich deshalb den größten Nutzen.

Es ist schön, wenn sich Malgruppen mit festen Teilnehmern finden oder bilden. Dadurch vertiefen sich Kontakt und Vertrauen untereinander. Eine feste Gruppe erlaubt ein Maximum an Nähe. Das Gefühl der Verbundenheit trägt und hält mich auch in meinem Alltag.